Dialog Orientierte Getränke Anwendungs Software | DOGAS

Unsere Anwendungs­software im Profil

Modular – so überzeugt unsere Dialog Orientierte Getränke Anwendungs Software – kurz DOGAS genannt. Getränkehandel, Getränkeindustrie und Brauereien schätzen an der Branchenlösung:

praxisorientierte Module in der Grundausstattung

sinnvolle Zusatzmodule

effiziente Anbindungen

DOGAS wurde 1994 entwickelt und ist heute in zwei Varianten erhältlich:

DOGAS-PC
Oberfläche ähnelt DOS und wurde auf Windows 10 migriert.

DOGAS-WIN
Oberfläche für Windows

Die Grundausstattung von DOGAS:

Stammdaten

Die Stammdaten werden zentral verwaltet

Leergutverwaltung

Die Artikelverwaltung von Leergut gelingt separat, abweichende Pfandbeträge werden registriert. Sie verwalten Leergutsalden und Leergutabrechnung pro Kunde und Lieferant.

Preisverwaltung

Die Preisgestaltung in der Getränkebranche ist komplex. Darauf abgestimmt bietet DOGAS ein übersichtliches Preismodul. Es gewährt Rabatte, Vergütungen, Preisabschläge oder -aufschläge. Die Steuerung erfolgt über Preisschreiben und wird historisch protokolliert. Sonderpreise und Kundenpreise können bis zur Artikelebene abweichend dargestellt werden.

Auftragsverwaltung / TVV

Dies dient der Auftragserfassung, Lieferscheinverwaltung und dem Rechnungsdruck. Zudem bietet das Modul mehrere Funktionen für die Erstellung von Übersichten und Seriendrucken.

Bestellverwaltung

Mit DOGAS wickeln Sie den gesamten Bestellprozess von der Bestellung bis zum Wareneingang ab. Zahlreiche Funktionen des Moduls unterstützen den Bestellprozess: Bestellvorschlaglisten, Umsatzstatistiken, Schnittstelle zur Fibu und mehr.

Lagerverwaltung

Sie benötigen Bestandsführung von größeren Lägern? DOGAS bietet auch dafür Lösungen. Mittels MDE-Geräte können Artikel mobil erfasst werden. Eine Rückverfolgbarkeit nach Artikel 18 EU-VO 178/2002 ist gegeben. Mehrere Schnittstellen in unterschiedlichste Systeme wurden in diesem Modul implementiert.

Statistiken

Das Statistikmodul ist für erfolgsbasierte Auswertungen optimiert. Dabei werden auch gängige Kennzahlen wie zum Beispiel die Roherlösspanne berücksichtigt.